Close

In einer Atmosphäre des Himmels leben – Zac Poonen

In jedem der sieben Einblicke in den Himmel, die uns im Buch der Offenbarung gegeben werden, sehen wir die Bewohner des Himmels beständig mit lauter Stimme Gott loben, manchmal so laut wie Donnerklang und wie das Rauschen von Flüssen. Das ist die Atmosphäre des Himmels, eine Atmosphäre des ständigen Lobpreises, ohne Klagen und Forderungen. Und das ist die Atmosphäre, die der Heilige Geist in unser Herz bringen möchte, in unsere Familien und in unsere Gemeinden. Und dadurch wird der Satan von all diesen Orten vertrieben…

Hier weiterlesen

Beginne das neue Jahr im Glauben – Zac Poonen


Da wir ein neues Jahr beginnen, wollen wir uns entschließen, dass wir mit Ausdauer laufen in dem Kampf, der vor uns liegt, und unsere Augen fest auf Jesus gerichtet halten, den Anfänger und Vollender unseres Glaubens (Hebräer 12,1-2). Wir schauen auf Ihn und laufen. Wir stehen nicht still. Im Kampf des Glaubens kannst du nicht stillstehen. Die Zeit ist kurz und du musst laufen. Wenn du fällst, dann steh auf und lauf weiter. Viele Läufer sind schon während eines Rennens hingefallen, sind aufgestanden, weitergelaufen und als Erste durchs Ziel gegangen. Lass dich also nicht entmutigen, wenn du in deinem Wandel mit Gott manches Mal gefallen bist. Bleib nicht liegen. Steh auf, bekenne deine Sünde und lauf weiter… 
Hier weiter lesen

Jesus schätzte die Gemeinschaft mit Seinem Vater

In Hebräer 5,7 wird uns berichtet, wie Jesus „in den Tagen Seines Fleisches“ betete. Er betete „mit lautem Rufen und Tränen zu dem, der Ihn aus dem Tod erretten konnte“. Das bezieht sich nicht nur auf den letzten Tag Seines Lebens, als Er in Gethsemane betete. So betete Er „in den Tagen Seines Fleisches“. Mit „den Tagen“ sind die gesamten 33 ½ Jahre gemeint, die Er auf der Erde verbrachte. Der Tod, von dem errettet zu werden Jesus betete (und von dem Er auch errettet wurde, wie dieser Vers besagt), ist gewiss nicht der physische Tod, sondern der geistliche Tod (der eintritt, wenn man auch nur eine einzige Sünde begeht). Jesus betete darum, niemals, auch nicht ein einziges Mal, zu sündigen…
Hier weiterlesen… 

Jesus lernte Gehorsam


In Hebräer 5,8 lesen wir, dass Jesus „obwohl er Sohn war, er doch an dem, was er litt, den Gehorsam gelernt hat“.Jesus musste Gehorsam lernen. „Lernen“ ist ein Wort, das mit Ausbildung verbunden ist. Jesus musste in den Tagen Seines Fleisches eine Ausbildung in Gehorsam erhalten. Als Gott im Himmel hatte Er nie jemandem gehorcht. Wenn du etwas dein ganzes Leben lang nie getan hast, dann lernst du dies, wenn du es zum ersten Mal tust. Jesus lernte zu gehorchen, als Er als ein Mensch auf die Erde kam. Dann musste Er nicht nur Seinem Vater gehorchen, Er musste auch Joseph und Maria gehorchen. Joseph und Maria waren sündige, unvollkommene Menschen. So wie alle Eltern müssen sie Fehler gemacht haben. Doch Jesus gehorchte ihnen… Hier weiterlesen