Close

Die Bedeckung von Schmach über der Gemeinde – Zac Poonen

Die Gemeinde ist der Leib Christi und nicht bloß eine Versammlung von Gläubigen, die jede Woche zusammenkommen. Wir müssen also sicherstellen, dass dieser Leib, den wir bauen, nicht bloß eine „religiöse christliche Gruppe“ ist. Jeder kann eine religiöse Gruppe organisieren. Es braucht jedoch Gnade und die Salbung von Gott, um Christi Leib zu bauen – und dafür müssen wir uns selbst verleugnen, täglich sterben und mit dem Heiligen Geist erfüllt sein.

Die Israeliten unter dem alten Bund waren eine Versammlung und kein Leib. Viele große Gemeinden heute sind ebenfalls Versammlungen und kein Leib. Kleinere Hausgemeinden sind etwas besser – sie sind Clubs (Vereine), aber kein Leib. Aber Jesus baut Seinen Leib.

Hier weiterlesen…

Zur Reife heranwachsen – Zac Poonen

In Epheser 4,13 sagt der Apostel Paulus, dass wir alle nach und nach „zur vollkommenen Mannesreife, zum Maß der vollen Größe des Christus“ heranwachsen sollen. Unser Ziel muss es sein, selbst zu wachsen und anderen zu helfen, zu dieser vollen Größe heranzuwachsen. Wir dürfen nicht Unmündige bleiben, „hin- und hergeworfen und umhergetrieben von jedem Wind der Lehre durch das betrügerische Spiel der Menschen, durch die Schlauheit, mit der sie zum Irrtum verführen“ (Epheser 4,14).
Weiterlesen…

Der Leib Christi – Zac Poonen

Der Brief des Paulus an die Christen in Ephesus konzentriert sich auf die große Wahrheit, dass Gläubige ein Leib in Christus sind. Christus ist das Haupt der Gemeinde, und die Gemeinde ist Sein Leib (Epheser 1,22-23). Jeder Gläubige ist ein Glied dieses Leibes. Die erste Hälfte des Briefes an die Epheser befasst sich mit der Lehre vom Leib Christi. Die zweite Hälfte des Briefes befasst sich mit der praktischen Anwendung dieser Wahrheit. Und folgendermaßen beginnt die zweite Hälfte: „So ermahne ich euch nun (…) dass ihr der Berufung würdig lebt, mit der ihr berufen seid, in aller Demut und Sanftmut, in Geduld. Ertragt einander in Liebe und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geiste durch das Band des Friedens (…) denn wir sind alle Teile eines Leibes (Epheser 4,1-4). Anders gesagt, sollte ein Mensch, der diese Wahrheit von der Gemeinde als dem Leib Christi verstanden und „gesehen“ hat, ein Verlangen danach haben, in Demut, Sanftmut, Geduld, Nachsicht, Liebe, Einheit und Frieden mit seinen Geschwistern im Glauben zu wandeln. Wenn ein Christ nicht so wandelt, ist das ein Zeichen dafür, dass er den Leib Christi nicht gesehen hat.
Hier weiterlesen…

Jünger machen und den Leib Christi bauen – Zac Poonen

Einige Christen betrachten Gottes Wort so, als gebe es fast nur ein Gebot – in alle Welt zu gehen und das Evangelium der ganzen Schöpfung zu verkündigen (Markus 16,15). Diesem Gebot muss der ganze Leib Christi weltweit sicherlich gehorchen – besonders diejenigen, die von Christus dem Leib als Evangelisten gegeben wurden (Epheser 4,11). Aber das Werk wird immer noch unvollendet sein, wenn dieses Gebot Christi nicht von Seinem anderen Gebot, hinzugehen und aus allen Völkern Jünger zu machen, ausbalanciert wird (Matthäus 28,19).

Hier weiterlesen…