Close

Buch “Der finale Triumph” von Zac Poonen / Sonderangebot

“DER FINALE TRIUMPH – Vers für Vers durch das Buch der Offenbarung” von ZAC POONEN
Hardcover, 268 Seiten, neu, reduzierter Preis: 4 € (plus 2 € Versandkosten).
Ein AKTUELLES und ermutigendes Buch in dieser turbulenten Zeit!
Bestellung über das Portal “Booklooker” oder direkt per E-Mail an die Adresse kontakt@neuer-bund-verlag.de

Neuer Bund Verlag
Masurenweg 1, D-53119 Bonn

“Gleichnisse des Himmelreiches” – Zac Poonen

In Matthäus 13,1-52 lesen wir sieben der Gleichnisse Jesu. Sie heißen Gleichnisse des Reiches der Himmel. Das erste ist das Gleichnis vom Sämann. Beachte, dass Jesus in diesem gesamten Kapitel vom Reich der Himmel in seiner äußeren Erscheinung spricht – davon, wie die Menschen dieser Welt „die Gemeinde“ sehen. Deshalb sagte Er, dass es im Reich der Himmel Menschen mit gutem und schlechtem Boden in ihren Herzen gebe.

Jesus sagte auch, das Reich der Himmel sei wie ein Acker, auf dem Weizen und Unkraut wachsen. Später erklärte Er, dass der Acker die Welt, nicht die Gemeinde sei (Matthäus 13,38). Manche Christen zitieren dieses Gleichnis falsch und sagen: „Jesus hat gesagt, dass man Weizen und Unkraut in der Gemeinde wachsen lassen und nicht trennen soll. Wir müssen also bekehrte und unbekehrte Menschen in der Gemeinde zulassen.“ 

Hier weiterlesen

Bitte Gott um eine spezifische Bürde – Zac Poonen

Im Alten Testament sehen wir, dass jeder Prophet eine einzigartige Bürde hatte, die ihm von Gott gegeben wurde – aber alle von ihnen waren über den Mangel an Heiligkeit unter Gottes Volk besorgt.
Die Bürde, die Gott auf dein Herz legt, ist fast immer ein Hinweis auf den Dienst, den Gott für dich geplant hat. Warte also auf den Herrn, um von Ihm eine Bürde zu erhalten. Wenn du dem Herrn ohne eine Bürde dienst, dann wirst du nach einer Weile vom Werk des Herrn gelangweilt sein und du wirst sehr wahrscheinlich nach Geld, der Ehre von Menschen oder irdischem Komfort trachten. Es ist bedauerlich, dass viele, die vorgeben, dem Herrn heute zu dienen, keine von Gott gegebene Bürde für ihren Dienst haben. 
Lies weiter…