Close

Jesus schätzte die Gemeinschaft mit Seinem Vater

In Hebräer 5,7 wird uns berichtet, wie Jesus „in den Tagen Seines Fleisches“ betete. Er betete „mit lautem Rufen und Tränen zu dem, der Ihn aus dem Tod erretten konnte“. Das bezieht sich nicht nur auf den letzten Tag Seines Lebens, als Er in Gethsemane betete. So betete Er „in den Tagen Seines Fleisches“. Mit „den Tagen“ sind die gesamten 33 ½ Jahre gemeint, die Er auf der Erde verbrachte. Der Tod, von dem errettet zu werden Jesus betete (und von dem Er auch errettet wurde, wie dieser Vers besagt), ist gewiss nicht der physische Tod, sondern der geistliche Tod (der eintritt, wenn man auch nur eine einzige Sünde begeht). Jesus betete darum, niemals, auch nicht ein einziges Mal, zu sündigen…
Hier weiterlesen…